18.9.2015 - Interview mit Claudio Keller

Claudio Keller spielte viele Jahre für den FC Aarwangen und zählt ohne Zweifel zu den stärksten Torhütern die bisher beim FCA zwischen den Pfosten standen. Durch seine filigrane Ballbehandlung war er zudem ein ausgezeichneter Feldspieler. Leider zwangen ihn zahlreiche Verletzungen dazu die Fussballschuhe an den Nagel zu hängen. Seit diesem Sommer leitet Claudio nun die Geschicke des Clubs als Verantwortlicher Aktive und trainiert zudem die Torhüter.

 

Herzlichen Glückwunsch zur Wahl in den Vorstand des FCA! Was sind deine Aufgaben als Verantwortlicher der Aktivmannschaften?

 

Vielen Dank. Im Grossen und Ganzen, sind wir (Luca Salvisberg und ich), im Hintergrund tätig. Es stehen immer wieder kleinere wie grössere Sachen an, die erledigt werden müssen. Ausserdem führen wir Gespräche und sind Anlaufstelle für allfällige Probleme.

 

Wie bewertest Du die aktuelle Situation bei den Aktivmannschaften nach dem grossen Umbruch im Sommer?

 

Spieler wie Funktionäre kommen und gehen, dies gehört dazu. Alle geben Vollgas, um den FC Aarwangen weiter zu bringen, dass ist die Hauptsache. In den Trainings wird hart gearbeitet, am Wochenende im Spiel, mit Freude am Fussball alles gegeben. Genau um das geht es doch in den Regionalligen, wenn noch drei Punkte hinzukommen, umso Besser.

 

Zudem arbeitest Du noch als Torwarttrainer. Torhüter sind ein rares Gut beim FCA.  Wie sieht es in der FCA Talentschmiede aus?

 

Jeden Dienstag arbeite ich mit drei bis sechs Goalies zusammen. Vom C-Juniorengoalie bis zum Torhüter der 1. Mannschaft. Es ist toll zu sehen, wie alle an einem Strang ziehen und sich gegenseitig zu Höchstleistungen pushen. Wir werden in näherer Zukunft sehen, was sich ergibt. Nach so kurzer Zeit ist es schwierig, ein Fazit abzugeben.

 

Welche Ziele hast du dir für die aktuelle Saison gesteckt?

 

Attraktiven, effizienten Fussball, mit Freude am Spiel zu sehen. Respekt und Fairplay gegenüber dem Schiedsrichter, den Fans und seinen Mit- wie Gegenspielern zu haben und auch zu zeigen.

 

Zum Schluss: Können die Fans doch noch auf ein Comeback von Claudio Keller auf dem Fussballplatz hoffen? Mit 24 Lenzen stehen dir die besten Fussballjahre eigentlich noch bevor...

 

Diese Frage muss ich leider zu 95% mit Nein beantworten. Sag niemals nie, aber von den letzten 3 Operationen in einem Jahr, war wohl eine zuviel. Ich gebe nicht auf, werde jedoch der Gesundheit zuliebe, dem FCA sicher als Fan wie Funktionär treu bleiben.